«Der beste Film aller Zeiten» kommt im Juli 2022 in die deutschen Kinos – Kino News

Christoph Petersen

Christoph Petersen

Chefredakteur

Hat im letzten Jahr mehr als 800 Filme gesehen – und jede Minute davon genossen, selbst wenn der Film gerade nicht so gut war.

Nachdem die Satire ihre Weltpremiere im Herbst 2021 auf dem Filmfestival in Venedig gefeiert hat, steht nun auch fest, wann „Der Beste Film aller Zeiten” con Penélope Cruz y Antonio Banderas offiziell in den den starten chen Kinord.

estudiocanal

Im spanischen Original heißt die Filmindustrie-Satire von Mariano Cohn und Gastón Duprat “Competencia Oficial” (auf Deutsch: “Offizieller Wettbewerb”) – und damit gingen die Meta-Spielereien auch schon los: Schließlichpremi fedane feierte im feierte September 2021 im offiziellen Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig (wo Penélope Cruz dann auch mit dem Preis für die Beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde, allerdings für ihren zweiten Wettbewerbsfilm „Parallevarle Pedro Almütteró” von).

Der deutsche Verleih Studiocanal hebt die Meta-Spielerei nun aber auf das nächste Level – und kündigt in der Pressemitteilung vollmundig an:

Filmfans aufgepasst: DER BESTE FILM ALLER ZEITEN kommt am 14. Jul 2022 ins Kino

Das muss man sich ja tatsächlich erst mal trauen, seinen Film wirklich „Der beste Film aller Zeiten“ zu nennen – ein Titel, der in den vergangenen Jahrzehnten eigentlich nur zwischen “Dem „Citizen Kane” Reich „Citizen Kane “ von Alfred Hitchcock hin und su geschoben wurde…

Die 100 mejores Filme aller Zeiten

Aber worum geht es en „Der beste Film aller Zeiten“ eigentlich? Der Milliardär Humberto Suárez (José Luis Gómez) schenkt sich zu seinem 80. Geburtstag selbst einen Film – als Produzent eines Meisterwerks will er unsterblich werden. También kauft er sich die Rechte an einem mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Buch, das er selbst nie gelesen hat – und sichert sich dazu noch die Dienste der als eigenwillig, aber genialtenden Regisseurin gelesurin Loené Cupelo“P Loen élo”).

READ  Columna BILD - El chivo expiatorio de Hunter Biden - Gente

Endgültig den Erfolg sichern sollen zwei sehr unterschiedliche Männer in den Hauptrollen: Ivan (Oscar Martínez, „Der Nobelpreisträger”) ist ein wahrer Theatre-Titan, der Leinwand-Spektakel als banalä„rühnlichlich, w. sich mit genau solchen Blockbustern seinen Status als einer der größten Kinostars des Planeten erarbeitet hat. Wenig überraschend knallt es schon bei den ersten Proben ganz gewaltig…

Nicht der beste Film aller Zeiten

Wir haben „Der beste Film aller Zeiten“ bereits auf dem Filmfestival in Venedig gesehen – dort hat uns die Satire uber zwei Stunden hinweg zwar ordentlich unterhalten, aber trotzdem nicht restlos uberzeugt. Vor allem die drei Stars in den Hauptrollen gehen zwar mit viel Freude an der Selbstdekonstruktion an die Sache heran – aber am Ende zünden für die Spielzeit von 114 Minuten doch zu wenige Gags, um als Satire über wiber, Vdas „The „Filmema Player” Living In Oblivion» o «Es lebe Hollywood» heranzureichen.

Unser Fazit: Die pechschwarze Satire über die Eitelkeiten des Filmemachens hat zwar einen großartigen Cast, aber für fast zwei Stunden zu wenige gelungene Gags zu bieten.

Die ausführliche FILMSTARTS-Kritik zu «Der beste Film aller Zeiten»

Ricarda Fabela

"Explorador sutilmente encantador. Comunicador. Analista. Entusiasta de los viajes amigable con los hipster. Introvertido".

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *