Ferrari verrät den Namen seines 2022er Autos

Am 17. Februar stellt Ferrari sein neues Formel-1-Auto vor. Así que soll die rote Göttin heissen

Sehnsüchtig saugen Fans derzeit alle Informationen zu den neuen Formel-1-Autos auf. Besonders Ferrari haben viele auf dem Zettel. Nach dem Seuchenjahr 2020 kämpfte sich die Scuderia 2021 uberraschend schnell zurück ins vordere Mittelfeld, konzentrierte sich aber früh auch auf die kommende Saison. Möglicherweise ein entscheidender Vorteil gegenüber Red Bull und Mercedes.

MEHR LESEN: Mercedes und Ferrari verkünden Präsentationstermine

Enthüllt wird die neue rote Göttin am 17. Februar. Schon jetzt verrät Ferrari allerdings, wie der 68. Renner der Italiener heißen soll. Der Name: Ferrari F1-75 steht für Formel 1 und 75 Jahre Ferrari. Hintergrund: Firmengründer Enzo Ferrari ließ am 12. März 1947 in Maranello erstmals den Motor eines Sportwagens ( Typ 125 S) aufheulen.

Zuletzt comenzó en Ferrari im Jahr 2000 mit dem Kürzel F1. Damals holte Michael Schumacher en F1 2000 seinen ersten WM-Titel en Rot.

Ferrari-Vorstandschef John Elkann. Crédito: Ferrari

Ferrari-Vorstandschef John Elkann: „Die Formel 1 mit diesem Grundgedanken aus Wettbewerb und Innovation war immer das Fundament von Ferrari und Antrieb für die Serien-Entwicklung. In diesem Jahr wird es 75 Jahre her sein, dass der erste Ferrari die Fabrik verließ, también wollten wir dem mit der Bezeichnung F1-75 Respekt zollen.”

Die Konkurrenz hat ebenfalls Respekt und die Scuderia für 2022 auf der Rechnung. „Ferrari hat in Sachen Motor gegen Ende der Saison 2021 einen sehr guten Eindruck Hinterlassen, sie waren klar dritte Kraft“, dice el Red Bull-Teammanager Jonathan Wheatley en einem Podcast.

„Und ich finde, sie haben mit Charles Leclerc und Carlos Sainz ein hervorragendes Fahrerduo. Als bekannt wurde, dass Ferrari den Sainz holt, war ich mir nicht ganz sicher, wie gut er zu Leclerc passen würde, aber die beiden scheinen hervorragend miteinander auszukommen.”

READ  Knalleffekt zur 133. Travemünder Woche › HL-SPORTS

Der Brite schlussfolgert deshalb: “Für mich ist Ferrari die große Unbekannte oder möglicherweise die größte Bedrohung in diesem Jahr”.

Präsentationstermine Formel 1 2022:

Aston Martin AMR22: 10. febrero en Gaydon
McLaren MCL 36: 11. febrero, 20 horas en Woking
alfa tauri: 14 de febrero
Ferrari: 17 de febrero
Mercedes-AMG F1 W13 E Rendimiento: 18. febrero en Silverstone
Alpino: 21 de febrero

Die Saison mit insgesamt 23 Rennen beginnt am 20. März en Bahrein.

Wintertestfahrten Termine 2022:

23.–25. Febrero: Testfahrten Barcelona, ​​España
11.–13. März: Testfahrten Sakhir, Bahrein

Formel-1-Calendario 2022

20. März: Sakhir, Baréin
27. März: Dschidda, Arabia Saudita
10 de abril: Melbourne, Australia
24 de abril: Imola, Italia
8. Mayo: Miami, EE. UU.
22. Mayo: Barcelona, ​​España
29 de mayo: Montecarlo, Mónaco
12. Juni: Bakú, Aserbaidschan
19 de junio: Montreal, Canadá
3. Julio: Silverstone, Gran Bretaña
10. Julio: Spielberg, Österreich
24. Julio: Le Castellet, Frankreich
31 de julio: Budapest, Ungarn
28 de agosto: Spa-Francorchamps, Bélgica
4 de septiembre: Zandvoort, Niederlande
11 de septiembre: Monza, Italia
25 de septiembre: Sotschi, Rusia
2. Octubre: Singapur
9. Octubre: Suzuka, Japón
23 de octubre: Austin, EE. UU.
30 de octubre: Ciudad de México, México
13 de noviembre: São Paulo, Brasilien
20 de noviembre: Yas Marina, Abu Dabi

FOLGT UNS AUF YOUTUBE!
Das ist F1-Insider.com

Pía Vargas

"Explorador sutilmente encantador. Comunicador. Analista. Entusiasta de los viajes amigable con los hipster. Introvertido".

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *